Blicken wir zurück

Big Data hat uns zwei Autorinnen nun über vier Monate begleitet. Wir haben viel gelesen, noch mehr gesurft und enorm viel gelernt. Was als Leistungsnachweis für das Modul IGEP begann, hat sich zu einer regelrechten Passion entwickelt. Beide haben wir das Bloggen als eine interessante Art empfunden, sich mit einem Thema zu beschäftigen und auch seine Gedanken und sein Wissen über ein Thema weiterzugeben.

In diesen vier Monaten haben wir uns vom Allgemeinen über gesellschaftliche Fragen bis hin zu Anwendungsbereichen und Zukunftsszenarien mit Big Data auseinander gesetzt. Dazwischen hat auch das BÜPF unser Interesse geweckt. Die technischen Aspekte wurden von uns weitgehend ignoriert, da wir unser Augenmerk auf die Anwendung und die Auswirkung von Big Data legen wollten. Wer sich aber für die technische Seite interessiert, kann sich zum Beispiel über bigdata.wordpress.com oder über das Big Data-Dossier von heise.de informieren.

Und wenn man dann merkt, dass die Blogbeiträge sogar gelesen und verlinkt werden, schlägt das Bloggerherz etwas höher. Gerne würden wir noch mehr Kommentare und Feedbacks zu unseren Artikeln erhalten. Die dürfen durchaus auch kritisch sein.

Trotz aller Freude: Dieses Projekt hat uns viele Stunden unserer spärlichen Freizeit und weit mehr ECTS-Stunden als gefordert gekostet. Mit dem Druck, regelmässig einen neuen Text zu publizieren, musste man auch umgehen lernen. Wobei dies vergleichsweise leicht fiel, da es uns grosse Freude bereitete. Es gab eigentlich keine Woche, an dem man nicht an einen Artikel recherchiert und geschrieben hat. Zudem haben wir unsere Texte immer auch gegenseitig vor der Publikation gelesen. Wer jetzt denkt, wir hätten uns gegenseitig zensuriert oder sonst wie beeinflusst liegt falsch. Die Zusammenarbeit war mehr als zufriedenstellend und dank dem gegenseitigen Lesen konnten wir einige sprachliche und grammatikalische Fehler vor der Publikation eliminieren. Der unter anderem so entstandene Datenaustausch ermöglichte uns, (Big) Data in einer Breite und Vielschichtigkeit zu erkennen, die wir heute nicht mehr missen möchten.

Der Blick voraus

Vielleicht wird dieser Blog weitergeführt… genügend Stoff für weitere Artikel gibt es zu Hauf und auch das Interesse am Thema und am Bloggen selbst ist nach wie vor da, einzig der Faktor Zeit könnte sich in den nächsten zwei Jahren aufgrund fortführender Studientätigkeiten als hindernd gestalten.

Wir hoffen, wir konnten den einen oder anderen Leser inspirieren, dass euch das Lesen ebenso Freude bereitete wie uns das Schreiben und dass auch in Zukunft hin und wieder jemand reinschaut.

(Autorin: E. A. Maurer)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Big Data abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s